Einmaliges

BILDUNGSPROJEKT

INTERNATIONALEN TAG DES FRIEDENS
„WE ARE HIER FOR PEACE – MAKING PLACE FOR PEACE“

Wann: Donnerstag, 21. September, Uhrzeit: 16:00 Uhr 
Wo: Kulturkapelle, Inselpark, Hamburg Wilhelmsburg (Georg-Wilhelm-Straße 162, 21107 Hamburg) 
Was: Mit Vorträge, Diskussion und künstlerisches Rahmenprogramm

Der Journalist und Aktivist Salah Zater führt durch die Veranstaltung, in der Künstler_innen, Wissenschaftler_innen, Aktivist_innen und Freund_innen unterschiedliche Erfahrungen und Botschaften zum Thema Frieden ausdrücken.
Die Veranstaltung ist in englischer Sprache, für eine Übersetzung ist gesorgt.

Veranstalter: peace brigades international – deutscher Zweig e.V.

–> Mehr hier oder hier


SchulKinoWochen

17 ZIELE, EINE ZUKUNFT
DAS FILMPROGRAMM ZU DEN ZIELEN FÜR NACHALTIGE ENTWICKLUNG

Wann: Dienstag, 19. September, Uhrzeit: 14:30 – 19:00 Uhr (ink. 30 Min Pause)
Wo: Kulturkapelle, Inselpark, Hamburg Wilhelmsburg (Georg-Wilhelm-Straße 162, 21107 Hamburg) 
Was: Mit Filmen di Welt entdecken und besser verstehen -Einführung in die Arbeit mit Film für Referent*innen

Filme sind sehr gut dazu geeignet, komplexe Sachverhalte anschaulich und spannend zu vermitteln.

Mit dieser Fortbildung sollen Referent*innen des Programms Bildung trifft Entwicklung darauf vorbereitet werden, das Medium Film in der Bildungsarbeit einzusetzen.

Im 4-stündigen Workshop werden die Filme des Programms 17 Ziele, EINE Zukunft vorgestellt. Vor allem soll es aber darum gehen, wie die Referent*innen mit Hilfe und am Beispiel der Filme mit den Zuschauer*innen ins Gespräch über das Thema Nachhaltigkeit kommen können. Der Workshop gibt mit praktischen Beispielen Einblick in die verschiedenen Methoden der Filmanalyse und vermittelt detailliert und praxisnah, wie eine Filmveranstaltung geplant und durchgeführt werden kann.

Die Referentin: Luc-Carolin Ziemann ist Filmvermittlerin, Kuratorin und Autorin. Sie leitet die Sektion DOK Bildung beim Int. Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm und ist Mitglied der Auswahlkommission. In der Filmbildung ist sie unter anderem tätig für die Schulkinowochen, Vision Kino, das Goethe-Institut und kinofenster.de. Sie entwickelt pädagogische Begleitmaterialien zu Filmen und führt Filmseminare und Lehrerfortbildungen durch.

Veranstalter: Ein Angebot von VISION KINO mit Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).


DIE WANDELWOCHE HAMBURG

DAS GRUNDEINKOMMEN
IM LICHTE VON ERICH FROMMS ALTERNATIVE „HABEN ODER SEIN“

Wann: Dienstag, 3. Oktober, Uhrzeit: 19:00–max. 22:00
Wo:  Kulturkapelle, Inselpark, Hamburg Wilhelmsburg
Was: Workshop, Impulsvortrag

Sprachen: Deutsch (ggf. teilweise Französisch, Englisch) 

1. Beantwortet, zunächst jeder für sich und danach gemeinsam im Austausch, die Frage unserer „Schweizer Freunde“ beim Volksentscheid zum BGE: „Was würdest Du arbeiten, wenn für Dein Einkommen gesorgt wäre“.
2. Inwieweit würde Deiner Erwartung / Einschätzung nach ein Grundeinkommen Deine grundsätzliche Einstellung zu Besitz und Macht, aber auch die Beziehung zu Deinen Mitmenschen verändern?

Die Gruppenarbeits-Ergebnisse, die in einem kurzen Gruppenprotokoll festzuhalten und der Gesamtgruppe vorzustellen sind -, versuche ich dann in meinem Impulsreferat aufzunehmen und schon mal zu dem Rahmenthema in Beziehung zu setzen. Es folgt ein Austausch in der Gesamtgruppe, der das zentrale Anliegen des Angebots ist.

Anmeldung unter otto.luedemann@posteo.de ; Tel. 040 648 24 64 / mobil: 0160 340 44 44

Veranstalter:
Otto Lüdemann, Hamburger Netzwerk Grundeinkommen in Kooperation mit dem Trägerkreis Lernort Kulturkapelle