(Schul)Workshops

5 bis 11 Jahre BTE

DER HASE IM MOND
MEXIKANISCHES PUPPENTHEATER FÜR FRIEDENSARBEIT

Im Puppentheater wird der Streit der Hasen Rodolfo und Mateo dargestellt. Die Zuschauer_innen gestalten das Puppenspiel aktiv mit und helfen den Hasen, eine gewaltfreie Lösung ihres Konfliktes zu erarbeiten. Am Schluss feiern alle Tiere ein Karottenfest und schließen Freundschaft.
mehr…

ab 6 Jahren BTE

KINDERALLTAG IN SAMBIA UND LAOS
GEMEINSAMKEITEN UND UNTERSCHIEDE

Anhand unterschiedlicher spielerischer Methoden sollen die Lebensbedingungen von Kindern in Sambia und Laos erfahren werden. Themen, die dabei behandelt werden sind u.a. – Wie sieht der Alltag und die Arbeitswelt in Sambia und Laos aus, was für Lebensmittel gibt es dort, wie ist die Schule?
mehr…

10 bis 18 Jahre HAMBURG MAL FAIR

FAIR HANDELN
EINE EINFÜHRUNG IN DEN FAIREN HANDEL

Schüler_innen der Klassen 5 bis 9 werden am Beispiel einzelner Waren, wie Kakao, Kaffee oder Textilien, und ihrer Produktionsbedingungen in die Prinzipien des Fairen Handels eingeführt.
mehr …

 

ab 10 Jahren BTE

HEILPFLANZEN
FÜR ALLES IST EIN KRAUT GEWACHSEN

Heilpflanzen spielen eine wesentliche Rolle in der traditionellen Heilkunde vieler Kulturen. Sie sind oft das einzige verfügbare Mittel zur Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit. Beispiele aus dem Süd-Sudan, Mosambik, Malawi und Deutschland geben uns einen Einblick in die Welt der Heilpflanzen und ihrer Essenzen.
mehr…

 

ab 12 Jahren STUBE NORD

BRASILIEN: NACH DER WM & VOR OLYMPIA
ZWISCHEN KOMMERZ UND BEGEISTERUNG

Die Bilanz der letzten Fußball-WM in Brasilien ist ernüchternd:
Mindestens 8,5 Mrd. Euro hat das Sportgroßereignis das Land gekostet, doch das erhoffte wirtschaftliche Wachstum blieb aus.
mehr …

 

ab 12 Jahren STUBE NORD

KOLUMBIEN: JUGEND IM KRIEG
MIT RAP GEGEN GEWALT UND FÜR DEN FRIEDEN

Fast die Hälfte der kolumbianischen Bevölkerung sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Sie sind die Hauptleidtragenden des bewaffneten Konflikts, der seit fast fünfzig Jahren im Land wütet. Im Krieg werden Kinder und Jugendliche manchmal auch zu Tätern, zu Kindersoldaten. Was treibt sie zu den Milizen oder Guerillagruppen?
mehr …

 

ab 12 Jahren STUBE NORD

KOLUMBIEN – SO GRAUSAM SCHÖN
VOM STRASSENKIND ZUR STUDENTIN

Der Schriftsteller Gabriel García Márquez und die Latin-Pop-Sängerin Shakira kommen aus Kolumbien. Von der tropischen Karibik-Küste bis in die frostigen Hochgebirge der Anden bietet die Natur für jeden etwas. Kolumbien ist das Land des Kaffees, der Blumen, der Rhythmen von Salsa und Cumbia.
mehr …

 

12 bis 18 Jahre BROT FÜR DIE WELT

SMARTPHONE & CO
MEIN HANDY VERURSACHT KONFLIKTE IN AFRIKA?

Ein Mobiltelefon besteht aus bis zu 60 Stoffen, der größte Teil davon sind Metalle. Viele der Rohstoffe wie z.B. Coltan und Tantal kommen aus afrikanischen Ländern. Hersteller von Mobiltelefonen sind auf diese teuren und auf dem Weltmarkt sehr begehrten Rohstoffe angewiesen, ebenso wie die Hersteller moderner Waffensysteme.
mehr …

ab 13 Jahren GRENZGÄNGER

VOM RECHT ZU BLEIBEN
MIGRATION, FLUCHT UND AUFENTHALT

Flüchtling, Geflüchtete_r, Asylbewerber_in, Illegale, Illegalisierte, irreguläre und reguläre Migrant_innen… Die Liste an Zuschreibungen für Menschen im Migrationsprozess ist nahezu unendlich. Einige dieser Begriffe begegnen uns täglich. Doch was bedeuten sie eigentlich?
mehr …

15 bis 25 Jahre AGRAR KOORDINATION

WIEVIELE ERDEN BRAUCHEN WIR?
UNSER ÖKOLOGISCHER FUSSABDRUCK

Wir alle verbrauchen Ressourcen in Form von Energie und Rohstoffe für die Dinge die wir im Alltag machen und nutzen. Mit dem ökologischen Fußabdruck wird deutlich, wieviel Fläche für unseren Ressourcenverbrauch benötigt wird. In Zeiten von Klimawandel und Ressourcenknappheit wird jedoch deutlich, die Tragfähigkeit der Erde gelangt an ihre Grenzen. Was bedeutet das für unseren Lebensstil und was ist mit den Menschen in Ländern wie Brasilien, China und Indonesien, die gerade beginnen mehr zu konsumieren?
mehr …

15 bis 25 Jahre AGRAR KOORDINATION

KEIN ESSEN FÜR DIE TONNE
ALTERNATIVEN ZUR LEBENSMITTELVERSCHWENDUNG

Weltweit landen jährlich 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel auf dem Müll. Sie gehen bei Verarbeitungsprozessen verloren oder werden im Handel und von den Endverbrauchern weggeschmissen. Diese Menge entspricht ca. einem Drittel der globalen Nahrungsmittelproduktion. Dies verschlingt enorme Ressourcen.
mehr …

15 bis 25 Jahre AGRAR KOORDINATION

ZURÜCK ZUM SONNTAGSBRATEN
FLEISCHKONSUM UND SEINE FOLGEN

Wir leben in einer globalisierten Welt, wo wir selten wissen, wo was herkommt, was auf unserem Teller liegt. Beim Thema Fleisch hat der Konsum weltweit ganz besondere Auswirkungen auf die Herkunftsländer der Futtermittel, auf den Flächenverbrauch, auf den Regenwald, auf die Verteilung von Land in den jeweiligen Herkunftsländern sowie auf das Klima. Grund genug hier genauer hin zu schauen, was wir essen!
mehr …