Fortbildungsreihe

 

für Bildungsakteure, Multiplikator*innen, Pädagog*innen

 

Fortbildungsreihe Globale Ungleichheiten

 

Diese inhaltlich-methodische Fortbildungsreihe betrachtet Wurzeln von aktuellen Ungleichverhältnisse im Kolonialismus, bietet Ansatzpunkte zur Entwicklung einer eigenen Haltung in der Bildungsarbeit und fragt, wo wir angesichts aktueller Krisenverhältnisse eigentlich gesamtgesellschaftlich hinsteuern.

Das Nachhaltigkeitsziel 10 (SDG 10) fokussiert den Abbau sozialer Ungleichheiten, zwischen und in den Ländern. Teil davon ist der Anspruch auf Abbau diskriminierender Praktiken. Aber was bedeutet das für uns als Bildungsakteure? Wie können Ungleichheitsverhältnisse und Entwicklungen von (globalen) Machtgefügen kontextualisiert werden und welche Rolle nehmen wir in diesen Bildungsprozessen ein?

In dieser Reihe, mit unterschiedlichen Formaten, wird ein Blick in die Vergangenheit und somit auf die historische Entstehung von Ungleichheiten geworfen, sowie auf die Gegenwart mit dem Fokus auf die eigene Haltung im Bildungskontext. Die Fortbildungsreihe soll dabei helfen unterschiedliche Blickpunkte auf globale und gesellschaftliche Ungerechtigkeiten einzunehmen und dies in die Bildungsarbeit einfließen zu lassen.

Die KulturKapelle lädt Multiplikator*innen, Bildungsakteure, NGO Vertreter*innen und weitere Interessierte herzlich zu dieser Fortbildungsreihe ein.

Die ersten beiden Termine sind Präsenztermine. Hier findet neben der inhaltlichen Auseinandersetzung eine Vermittlung von Methoden und Tools im jeweiligen Themenkontext statt. Als dritten zusätzlichen online Termin schauen wir in die Zukunft: Inwiefern wird die Corona-Pandemie Veränderungen in der Weltwirtschaft anstoßen und sich damit ggf. zu einer Verschärfung auf Ungleichverhältnisse auswirken?  

1.Termin 29.9.2020, 17-20 h (Lernort KulturKapelle): Kolonialismus als vergessene Wurzel von Europas Reichtum: Vorstellung und Diskussion von Methoden für Sek.2 & freie Jugendbildungsarbeit (basierend auf dem Methodenheft „The winner takes it all?!“ (2019, hrsg. AWO Intern e.V., BfdW, EPIZ e.V.), Referent*in: Christoph Ernst

2. Termin 22.10.2020, 17-20 h (Lernort KulturKapelle): Abbau diskriminierender Praktiken in der Bildungsarbeit: Gemeinsam Reflexionsebenen finden, Haltung entwickeln und das eigene Handeln als Bildungsakteure im Umgang mit Ungleichheit und Vielfalt reflektieren und üben. Referent*in: Sam Schulz und Monisha Moreau

3. Termin 10.11.2020, 17-20 h (Online): Corona-Pandemie und die Krise der Weltwirtschaft: Was folgt aus der Krise? Debatten und kritische Perspektiven. Die Veranstaltung gibt ein Überblick über die Debatten und kritische Perspektiven auf die langfristigen Folgen der Corona Pandemie auf die Weltwirtschaft. Referent*in: Christoph Ernst

 

Fortbildung | 10 € bis 35 € pro Termin* nach Selbsteinschätzung 

Anmeldung: info@lernort-kulturkapelle.de 

*Anmeldung für Einzeltermine möglich

 

 

Eine Veranstaltung des Lernortes KulturKapelle in Kooperation mit Globales Lernen Harburg, STUBE Nord / Diakonie Hamburg