Projekttage

ab Klasse 5 bis 11

Workshops Online

Bildungsangebote zum Globalen Lernen

Des außerschulischen Lernorts KulturKapelle in Wilhelmsburg in Kooperation mit Bildung trifft Entwicklung der Regionalen Bildungsstelle Nord, Mobile Bildung/ hamburg mal fair und peace brigades international (pbi) – Deutscher Zweig e.V.

Sie sind interessiert an einem unserer Angebote? Nehmen Sie direkt Kontakt mit den jeweiligen Ansprechpersonen auf.

 

UMWELT UND RESSOURCEN

Upcycling für mehr Nachhaltigkeit: Jedes Jahr werfen wir Tausende von Tonnen Textilien weg – ohne uns dabei Gedanken darum zu machen, aus welchen vielen verschiedenen Rohstoffen diese Textilien bestehen und mit wieviel Energieaufwand sie hergestellt wurden. In dem Workshop werden Upcycling-Ideen vorgestellt, in denen durch Einsatz von Fantasie und Kreativität eine neue Form und Funktion aus alten Textilien entstehen kann. Upcycling kennt keine Grenzen und macht riesigen Spaß!

Referentin: Anissa Kadiri / Dauer: 2 Std. / Zielgruppe: ab 5. Klasse

Buchung über: markus.hirschmann@bildung-trifft-entwicklung.de

 

Wasser: Als eine der bedeutendsten Ressourcen der Erde spielt Wasser eine wichtige Rolle in unserem Alltag sowie in globalen Zusammenhängen. In dieser Veranstaltung werden wir ein Bewusstsein für das facettenreiche “blaue Gold” schaffen. Dabei werden wir nicht nur über die Bedeutung und Verteilung von Wasser lernen, sondern auch Handlungsmöglichkeiten für einen nachhaltigen Umgang mit Wasser erarbeiten. 

Referent: Maximilian Köster / Dauer: 2 – 3 Std. / Zielgruppe: ab 5. Klasse Sek I & Sek II

Buchung über: markus.hirschmann@bildung-trifft-entwicklung.de

 

VORURTEILE, STEREOTYPE UND RASSISMUS

Kritisches Weißsein – Rassismuskritische Sensibilisierung im Alltag: Dieser Workshop ist eine Basis-Einführung in das Thema Kritisches Weißsein (Critical Whiteness). Welche Macht hat Sprache? Und wo liegt die eigene Verantwortung, wenn es ums Sprechen geht? Was sind Privilegien und wie kann ich mit meinen weißen Privilegien, aber auch darüber hinaus, verantwortungsbewusst umgehen? Mithilfe von Übungen, Videos und Diskussionsrunden und sensibilisieren unsere Eigenwahrnehmung und versuchen, Perspektivwechsel zu praktizieren.  Idealerweise schaffen wir einen Raum für den respektvollen Austausch von Gedanken zu einem gesellschaftlich hochaktuellen Thema.

Referentin: Ingrid Pilzecker / Dauer: 3 – 4 Std. / Zielgruppen: ab 9. Klasse (Sek I & II)

Buchung über: markus.hirschmann@bildung-trifft-entwicklung.de

 

Indigene Gemeinschaften in Mexiko – Im Kampf gegen die Spuren des Kolonialismus: Seit über 500 Jahren widerstehen sie Eroberung und Kolonialismus. Indigene Völker im Süden Mexikos entwickeln basisdemokratische Strukturen in ihren Dorfgemeinschaften. Bildung, Gesundheit, Ernährung, Rechte der Frauen und Schutz der Mutter Erde sind Grundpfeiler der Gemeinschaften. Sie setzen dabei auch auf Vernetzung und Solidarität mit Bürgerbewegungen weltweit.

Zielgruppe: ab Klassenstufe 10 / Dauer: 1,5 – 3 Std.  

 Buchung über: david.mauer@pbi-deutschland.de

 

GLOBALER HANDEL

 Schokolade aus Ghana – live aus dem Land des Kakaos: Ghana ist das Land mit der zweitgrößten Kakaoproduktion weltweit. Doch Schokolade wird dort kaum hergestellt geschweige denn gegessen. Woran das liegt und welchen Einfluss Steuern und große Konzerne auf den Kakaomarkt haben, kann Esther Mumuni live aus Ghana berichten. Sie wohnt seit einem Jahr wieder in ihrem Heimatland nachdem sie längere Zeit in Deutschland und Chile gelebt hat. In diesem Workshop erkundet ihr den Weg der Schokolade – vom Kakaobaum bis hin zum fertigen Produkt.

Referentin: Esther Mumuni / Zielgruppe: ab 5. Klasse Sek I & Sek II / Dauer: 2 – 3 Std.

Buchung über: info@hamburgmalfair.de

 

Fußball und Fairer Handel – Ein virtueller Workshop: Sport- und Fußbälle gehören zu unserem Alltag – in Schule, Verein und Freizeit. Doch wo und wie werden die Bälle hergestellt und unter welchen Arbeitsbedingungen? Gemeinsam mit Florian Struve macht ihr euch auf die Reise in die „Hauptstadt der Fußbälle“, nach Sialkot in Pakistan. Ihr werft einen Blick hinter die Kulissen der Sportartikelindustrie und diskutiert, ob Fair Play sowohl auf dem Platz als auch in der Ballherstellung wichtig sein sollte. Florian Struve ist leidenschaftlicher Fußballer, Bildungsreferent für Fairen Handel und aktiv in der Bundeskampagne „Sport handelt fair“.

Referentin: Florian Struve / Zielgruppe: ab 5. Klasse Sek I & Sek II / Dauer: 2 – 3 Std.

Buchung über: info@hamburgmalfair.de

 

Die Reise (d)eines Smartphones: Ein Leben ohne Smartphone könnt ihr euch gar nicht mehr vorstellen? Fast alle um euch herum besitzen vermutlich ein Smartphone und benutzen es täglich mehrere Stunden. In diesem Workshop betrachtet ihr gemeinsam mit Larissa Gumgowski die Auswirkungen des Smartphonegebrauchs auf Mensch und Umwelt – von der Herstellung bis zur Entsorgung. Außerdem sprecht ihr über eure Gewohnheiten und Bedürfnisse beim Smartphonekonsum. Larissa ist Medienwissenschaftlerin und engagiert sich für den Fairen Handel.

Referentin: Larissa Gumgowski / Zielgruppe: Sek I & Sek II / Dauer: 2 – 3 Std.

Buchung über: info@hamburgmalfair.de

 

Kinder- und Menschenrechte

Wie geht es den Kindern in Guatemala & El Salvador? – Zur Lage der Kinderrechte in Lateinamerika in Zeiten der Corona-Pandemie: Die Kinderrechte gelten für jedes Kind weltweit. Sie wurden 1989 von den Vereinten Nationen, als UN-Kinderrechtskonvention verabschiedet. Bei der Umsetzung dieser Rechte gibt es weltweit große Unterschiede. Die Corona Pandemie erschwert die Umsetzung der Kinderrechte, Schulen wurden und sind geschlossen, Eltern haben zum Teil ihre Arbeit verloren und können so ihre Versorgungsrolle noch mehr erfüllen.

Es gibt aber auch Schulen und Kinderzentren, die sich dafür einsetzen, dass die Kinder in Zeiten von Corona lernen können und das Familien wenigstens Grundnahrungsmittel erhalten. In dem Workshop werden diese Initiativen in ihrem gemeinschaftlichen und kreativen Einsatz für Kinderrechte vorgestellt.

Zielgruppe: ab Klassenstufe 5 / Dauer: 1,5 Std.

 Buchung über: david.mauer@pbi-deutschland.de

 

Menschenrechte unter Druck! – Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Menschenrechte im Globalen Süden: Corona hat die Welt verändert! Nicht nur eure! Während in Deutschland Menschen gegen Maskenpflicht auf die Straße gehen, wollen wir uns anschauen, wie sich die Situation in den Ländern des Globalen Südens, also den so genannten Entwicklungs- und Schwellenländern, darstellt. pbi begleitet bedrohte Menschenrechtsverteidiger:innen in Konfliktregionen im Globalen Süden und gibt in diesem Workshop einen Einblick in die Menschenrechtssituation vor Ort und inwieweit diese sich seit Corona verändert hat.

Zielgruppe: ab Klassenstufe 7 / Dauer: 1,5 – 4 Std.  

Buchung über: david.mauer@pbi-deutschland.de

 

Frieden

Lasst Puppen sprechen – Mit Handpuppen Konflikte lösen und über Themen wie Kinderrechte, Klimawandel und Umweltverschmutzung sprechen! Im Puppentheater lassen sich Konflikte überspitzt und symbolisch mit Fabelfiguren darstellen. Die Zuschauer*innen helfen den Figuren eine gewaltfreie Lösung zu erarbeiten. In Gesprächen reflektieren sie ihr eigenes Konfliktverhalten. Auch andere Themen wie Kindheit in anderen Ländern, fairer Handel oder Umweltschutz, können die Handpuppen den Kindern mit viel Spaß vermitteln. Eine Anleitung zum Puppenbau aus Socken und ein Leitfragen zur Stückentwicklung helfen euch mit den Kindern Konflikte über selbstgebaute Handpuppen friedlich zu bearbeiten. Im Workshop werden wir auch Handpuppen herstellen.

In Videoaufnahmen bekommt ihr einen Einblick in die Arbeit des Puppenspiels mit Kindern, insbesondere auch im Globalen Süden, am Beispiel des Lands Guatemala (Mittelamerika).

Referentin: Heike Kammer / Zielgruppe: Multiplikator:innen / Sozialpädagog:innen  / Dauer: 3 Std.

Buchung über: david.mauer@pbi-deutschland.de

 


PROJEKTTAGE GLOBALES LERNEN

17 ZIELE – SDGs MAL KREATIV!

Wir laden Schulklassen in den Lernort KulturKapelle ein – Globales Lernen für eine gerechte Zukunft. In den folgenden Projekttagen suchen wir spielend und kreativ nach neuen Ideen, um unsere Zukunft nachhaltig zu gestalten. Ob mit kreativem Schreiben, Upcycling oder eigenen Stop-Motion Filmen – Globales Lernen eröffnet neue Perspektiven auf unseren Alltag und die Welt.


 Hast du ein Recht auf Wasser? (ab 5. Klasse)

 Voll gerecht? Stop-Motion Filme zum Thema Welthandel selber machen (ab 5. Klasse)

 Dem Welthandel auf der Spur – Smartphonerallye durch den Inselpark (ab 7. Klasse)

 UN-Entwicklungsziele- jetzt erst recht! (SDGs) – neu erlebt (ab 8. Klasse)

 Die Welt auf den Kopf stellen (ab 8. Klasse)

 Das Planspiel „Civil Powker“ (ab 9. Klasse)

 Wo bitte geht es hier zum nächsten Planeten? (ab 9. Klasse)


 

ab 10 Jahren

KINDER HABEN STMMEN

KINDERRECHTETSBILDUNG FÜR ALLE

mehr…


ab 12 Jahren 

FLUCHT UND MIGRATION
VOM MENSCHENRECHT AUF ASYL

mehr …


 ab 14 Jahren

WELTBEWUSST???
ARMUT UND REICHTUM HINTERFRAGEN

mehr…


ab 14 Jahren

STIMMT DOCH! ODER NICHT?
MEHR TOLERANZ

mehr…


ab 14 Jahren

ISS WAS
WER BESTIMMT EIGENTLICH WAS WIR ESSEN

mehr …


Viele der angebotenen Projekttage lassen sich auch gut als Projektwoche gestalten. Gerne suchen wir gemeinsam mit Ihnen nach dem richtigen Angebot oder stellen auch ein individuelles Angebot im Themenfeld GLOBALES LERNEN für Sie zusammen.

Alle Angebote gelten im Zeitraum von März bis November.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte gerne an uns unter: info@lernort-kulturkapelle.de.